Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog für Friedenstexte
  • Blog für Friedenstexte
  • : Wettbewerbstexte als Demonstration gegen deutsche Kriegsbeteiligungen
  • Kontakt
/ / /
1. Warum soll das eine Demo sein?

Am 1.9.2009 ist es genau 70 Jahre her, dass deutsche Truppen den 2. Weltkrieg entfachten. 
Inzwischen lässt die "offizielle Politik" kaum etwas unversucht, Krieg als Mittel zur Durchsetzung unterschiedlichster Ziele (worunter inzwischen sogar die wirtschaftlichen wieder offen zugegeben werden) normal erscheinen zu lassen. Ist es das, was wir aus dem bishe letzten Weltkrieg gelernt haben?
Wir brauchen Fantasie, neue Methoden, um "Gegenstimmen" laut werden zu lassen.
Dies kann eine sein.
Natürlich nur, wenn über das ganze Jahr hinweg eine beachtenswerte Zahl von Votern NEIN zu deutschen Kriegsbeteiligungen sagt. Aus welchem Grund auch immer! Sei es, dass sie einfach finden, dass die verschwendeten Geldmittel anders besser verwendet wären, sei es, dass sie Krieg moralisch verurteilen, sei es, dass sie sich um den Fortbestand der Menschheit sorgen oder Anderes oder alles zusammen.
Wir müssen einfach auffallen.
Genau das sollten wir hier versuchen. Deshalb nutzen wir auch diesen August zum "Warm-Demonstrieren". Entscheidend wird dann unser Durchhalteermögen. 
Diese Dopplung von Wettbewerb und Demo soll eine neue, kreative Idee einbringen.
Jeder Voter bestätigt die Mühe eines Autors, der sich seine ganz persönlichen Gedanken zu unserem gemeinsamen Problem gemacht hat. Er kräftigt die "Stimmkraft" des Friedens täglich, aber er bestätigt auch Andere, sich auf ihre spezielle Weise für den Frieden zu engagieren.

Aufgrund erster praktischer Erfahrungen haben wir die Möglichkeit eingeräumt, auch nur gegen deutschen Militarismus in der Politik stimmen zu können.

2. Wann ist das hier eine Friedensdemonstration?

a) in der Zeit vom 2.8.2008 bis zum 31.8.2009
b) sobald jemand am jeweiligen Tag für mindestens einem Text oder dem Anti-Kriegs-Satz seine Stimme gegeben hat


3. Wie werden die Stimmen abgegeben?

Unter den Kandidatentexten befindet sich ein verlinkter Satz "Ich schlage diesen Text als Friedenstext des Monats vor". Anklicken und fertig.

4. Wie viele Texte kann oder muss ich anklicken?

An jedem Tag neu mindestens einen. Theoretisch kann das ganze Weblog durch jeder Text täglich neu vorgeschlagen werden. Das System weist aber nur die 30 meist bewerteten Texte der letzten 30 Tage aus.
Einfach bei den neuesten anfangen und den Linksatz anklicken. Den Text gelesen zu haben schadet natürlich nichts, es wird eigentlich vorausgesetzt, ist aber keine "technische Notwendigkeit"...

5. Wenn ich nur an der Demo teilnehmen möchte und nicht über Texte abstimmen?

Das "Abstimmen" ist die Demo! Einfach einen Text anklicken, z. B. den Tagestipp, der als erstes steht, und für den einen Tag ist die Aufgabe gelöst. Es können ja auch alle Texte sein, so wie eine Demo auch länger gehen kann...

6. Wie kommt die Reihenfolge der Texte zustande?

Anfangs durch Zufall.
Dann kommt die Vorschlagsreihenfolge der Voter-Bequemlichkeit entgegen:
Normalerweise käme als erstes ein Neuvorschlag.
Es folgen die bisher am besten bewerteten Texte bzw. Texte, die aus besonderen Gründen empfohlen werden (z. B. Alter des Autors).
Genaueres, jeweils aktuell findet sich auf http://friedensblog.over-blog.de/ .
Dort wird auch ausgewertet und evtl. debattiert.
http://friedensblog.over-blog.net/
ist den Texten vorbehalten.

7. Kann ich auch einen eigenen Text vorschlagen oder regelmäßig für den Text meines Freundes voten?

Ja, sowohl als auch.
Bitte die Hinweise für Autoren beachten und die 30-Texte-Regel beachten. 10 Anhänger eines Textes, die alle 30 Tage für diesen gevotet haben, überbieten einen, für den 299 Interessierte einmal gevotet haben.


8. Wenn mir nun ein Text übehaupt nicht gefällt?
...kann man auch mehr machen auße ihn zu ignorieren: Ein negativer Kommentar wird per Hand beücksichtigt.

Diese Seite teilen

Repost 0
Published by