Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog für Friedenstexte
  • Blog für Friedenstexte
  • : Wettbewerbstexte als Demonstration gegen deutsche Kriegsbeteiligungen
  • Kontakt
27. Oktober 2009 2 27 /10 /Oktober /2009 08:25
Als Friedenstext fragt Renate Laufs zusammengefasst: Wenn alle Frieden wollen, warum gibt es dann keinen?

Das ist ein Debattenansatz... Liegt es "in der Natur des Menschen", seiner tierischen Herkunft? "frosch" widerspricht. Und die domestizierten Tiere, allen voran die Hunde, die irgendwann ja Wölfe waren. sprechen dagegen.
Die Umwelt formt "den Menschen".

Oder liegt es daran, dass nicht alle unter "Frieden" dasselbe verstehen? Dass manche glauben, nur ein toter Feind ist ein friedlicher ("Nur ein toter Indiane ist ein guter Indianer")?

Oder liegt es einfach daran, dass sich mit Kriegen bombig viel verdienen lässt.
Dass es wenigstens potentiell immer Krieg geben wird, sofern er für die Produzenten von Waffen als auch für die Eroberer künftiger Märkte sinnvoll bis notwendig ist, solange es Systeme von Macht gibt?

Und weil die Leute Krieg nicht gerne hören, werden die modernen Kriege "Friedensmissionen" genannt...

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov ant Gali
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Renate Laufs 10/31/2009 18:09


Frieden ,warum gibt es keinen Frieden auf der Welt?
Obwohl alle die man fragt den Frieden wollen.
Im Tierreich gibt esKämpfe aber keinen Krieg Einer ist immer stärker und der siegt ist der ,der dann das Rudel führt.Bei diesen Kämpfen geht es nur darum ihre Art zu erhalten .Dort gibt es keinen
Krieg Nur wir Menschen machen Krieg und töten und morden um Profit,Oel und um Waffen zu verkaufen .Und den andern ihre Macht zu beweisen.
Und es gibt Unfrieden weil die Mächte beweisen wollen wie stark sie sind
und andere Völker unterdrücken wollen weil sie sich überlegen fühlen,warum auch immer.
Ein Tier tötet nich aus Habgier.